Schriftgröße: A   A   A

News

Ehrung zum 105. Geburtstag 18.02.2019

Rund 1.250 Damen und Herren werden in den österreichweit elf Wie daham… Senioren- und Pflegezentren liebevoll umsorgt – die älteste aller Bewohnerinnen und Bewohner feierte am 17. Februar 2019 im Wie daham… Seniorenschlössl Donaustadt ihren 105. Geburtstag. Zu diesem besonderen Anlass stellte sich Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy im Haus in der Ziegelhofstraße 86 ein, um Maria Burger auf das Herzlichste zu beglückwünschen und sie im Namen von Bürgermeister Dr. Michael Ludwig offiziell zu ehren.

Im Beisein ihrer Tochter Ilse Hartl, ihrer Enkeltochter Margit Enzminger, Wie daham…-Regionaldirektorin Christina Mück, der Donaustädter Seniorenbeauftragten Margarete Pelikan und Bezirksrätin Cornelia Trinko freute sich die 1914 Geborene über die Anerkennungsgabe der Stadt Wien und ließ bei einem Gläschen Sekt die bedeutendsten Stationen ihres langen, erfüllten Lebens Revue passieren.

Bemerkenswerte Biografie.

So erzählte die gebürtige Villacherin von ihrer Kindheit und Jugend in Kärnten, ihrem Umzug als 17-Jährige in die Bundeshauptstadt und ihrem Mann Alois, den sie einst im Prater kennenlernte und mit dem sie knapp 60 Jahre verheiratet war.
Mit Stolz verweist Frau Burger auf ihre Familie, die mit zwei Kindern, zwei Enkel-, drei Urenkel- sowie fünf Ururenkelkindern „bereits fünf Generationen“ umfasst.
Die rüstige Seniorin, die erst kurz nach ihrem 101. Geburtstag im Wie daham… Seniorenschlössl Donaustadt eingezogen ist, fühlt sich in ihrem neuen Zuhause sehr wohl und genießt es, in diesem so liebevoll umsorgt zu werden.
Auf die Frage, was sie zu ihrem 105. Wiegenfest sage, meinte die Jubilarin mit lächelndem Gesicht: „Ich hätte nie gedacht, dass ich so alt werde!“